1a-baufinanzierung.net

Aktuelle Bauzinsen im Sofort-Vergleich

Was gibt es zu beachten?

Die Bauzinsen die von Banken und Geldhäusern ausgegeben werden sind immer tagesaktuell und richten sich auch nach den Vorgaben der Notenbanken, da sich die meisten Banken dort refinanzieren. Um das Risiko der schwankenden Zinssätze während der Bau- oder Kaufphase einer Immobilie nicht tragen zu müssen, kann man die Zinssätze für eine Immobilienfinanzierung festschreiben (Zinsbindung).

Die Zinsbindung gilt immer für einen bestimmten Zeitraum der im Regelfall 5,10,15 oder 20 Jahre und mehr betragen kann. So tragen Sie als Immobilienkäufer oder Bauherr während dieser Phase kein Risiko bei Zinsänderungen.

Da die Bauzinsen allerdings schwanken empfiehlt es sich einen möglichst günstigen Einstiegszeitpunkt zu wählen. Seit Jahren fällt das Zinsniveau immer weiter ab, daher ist aktuell recht günstig ein Darlehen aufzunehmen. Über den Vergleich der Konditionen verschiedener Banken können Sie sich hier einen Überblick verschaffen und sich auch kostenlos beraten lassen.

Was ist die Zinsbindefrist?

Kunden können Bauzinsen durch die Zinsfestschrift im Finanzierungsvertrag für eine gewisse Laufzeit festschreiben lassen, d.h. die Zinsen bleiben über die Laufzeit des Vertrages gleich.

Tipp! Während der Zinsbindefrist ist Ihr Zinssatz fest. Bei niedrigen Zinsen können lange Bindefrist sehr interessant sein.

Was passiert nach der Zinsbindung?

Nach Ende dieser Laufzeit werden die Zinsen und Konditionen für den Vertrag wieder neu verhandelt. Zu diesem Zeitpunkt hat der Kunde auch die Möglichkeit zu einer günstigeren Bank zu wechseln oder andere Änderungen am Vertrag vornehmen lassen.

Tipp! Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und fordern Sie einen kostenlosen Bauzinsen Vergleich an und sparen Sie bares Geld!

Wie lange kann ich Zinsen sichern?

Die Bindefrist sein unterschiedlich, Sie können von 5 Jahren bis zu 30 Jahren betragen. Oftmals werden Zinsen aber für 10 Jahre vereinbart.

Kann ich Zinsen auch für die Zukunft sichern?

Ja, über ein sogenanntes Forward-Darlehen können Sie sich auch bereits heute Ihre Zinsätze für eine künftige Finanzierung sichern. Wie weit das in der Zukunft möglich ist, erfahren Sie
hier

nach oben

Unterschied: Effektiv- & Nominalzins?

Jedes Finanzierungsangebot muss sowohl Effektiv- wie Nominalzins enthalten. Der Nominalzins dient zur groben Orientierung bei Vergleich von Konditionen, außerdem ist er immer niedriger als der Effektivzins. Der Effektivzins beinhaltet neben den Zinskosten eines Darlehens auch alle weiteren Kosten. Somit eignet er sich zum Vergleich von konkreten Finanzierungsangeboten.

Wie hoch sind die Zinsen aktuell?

Über unseren Zins-Schnellrechner können Sie die aktuell verfügbaren Konditionen berechnen und auch vergleichen. Sie erhalten sofort das den niedrigsten Zinsatz für die von Ihnen gefällten Bedingungen angezeigt.

Wo finde ich die niedrigsten Zinsen?

die niedrigsten Zinsen erhalten Sie nur durch vergleichen von Angeboten. Dabei reicht es längst nicht mehr aus 1-2 Angebot mit der Hausbank abzugleichen. Heute ist der Markt so vielfältig geworden, dass man richtige Schnäppchen machen kann (auch wenn das bei Thema Bauzinsen vielleicht komisch klingen mag).

Ein sehr einfach Wege ist unser Zinsrechner. Geben Sie einfach Ihr Bedingungen an und Sie erhalten sofort die besten Kondition angezeigt.

Wie haben Sie sich Zinsen entwickelt?

Das Zinsniveau können Sie sich in diesem Chart ansehen

Alle Fragen | nach oben

Auszug unserer Partner

Zum Beenden/Starten bitte klicken





Günstige Baufinanzierung - über 380 Banken im Zinsvergleich

© 2005-2013 1A-baufinanzierung.net

Aktuelle Bauzinsen - über 380 Banken im Zinsvergleich

Jetzt informieren:

Noch offene Fragen?

Lassen Sie sich unabhängig & kostenlos beraten.